Ob auf der Wanderroute in Ufernähe oder auf dem Rad – das Meer begleitet Sie auf dem Weg von Bølshavn ins nahe Svaneke, ausgezeichnet als schönste Kleinstadt Dänemarks wie auch für seine Stadtbewahrung. Die freundliche und am besten erhaltene Stadt Bornholms lädt Sie ein – mit ihrem teils mittelalterlichen Stadtbild, mit ihren malerischen Häusern und Gassen, ihrem zentral gelegenen Hafen, der Vielzahl moderner Läden und mit gastfreundlichen Restaurants. Unterwegs passieren Sie Listed, wie Bølshavn ehemals ein Fischerdorf. Der Ort schmiegt sich sanft an die raue Klippenküste Bornholms und hat sich seit seiner Gründung vor vielen Jahrhunderten seinen ganz eigenen Charme bewahrt.

Weitere Attraktionen Bornholms, sämtlich nicht weit entfernt von Bølshavn, erreichen Sie leicht nach einer Rad- oder Autofahrt: u.a. die Schärenstadt Gudhjem mit ihren Gärten, steilen Straßen und den typischen roten Ziegeldächern; der kleine Hafen von Østre Sømarken und die ausgedehnten Sandstrände im Süden der Insel; die herrlichen Wanderwege mit steilen Klippen zur See im Norden, dort auch die historische Burgruine von Hammershus; oder jahrhundertealte Wälder, aber auch Heidelandschaften, die sich im Zentrum der Insel ausdehnen.

„Eigentlich ist nichts außergewöhnlich an dieser Insel“, schrieb vor 40 Jahren Manfred Sack, damals ZEIT-Redakteur und einer der bedeutendsten dt. Architekturkritiker. „Sie ist nicht die größte, nicht die kleinste, weder die dramatischste noch die verlassenste. (…) Was also ist es, das Bornholm die Aura des Besonderen gibt? Was veranlasst Dänen, Schweden und Deutsche, die Insel im Sommer scharenweise zu besuchen und den langen Rest des Jahres über als ein Paradies zu bejubeln? Es sind, vermutlich, nicht zuletzt die Diminutive, die hier im Gewand von Superlativen auftreten oder so tun: eine Insel voller kleiner Sachen. (…) Vor allem aber: Die Inselbewohner behaupten das Idyll als Lebensform. (…) Bornholm ist der Beweis einer Art Gegenexistenz zur modernen Industriewelt.“ (aus: Fritz Dressler, Bornholmer Bilder. Mit Texten von Manfred Sack. Verlag J.H. Schmalfeldt; Bremen, 1978. Fritz Dressler ist ein renommierter dt. Fotograf; er lebt in Worpswede.)

Bornholm ist von überschaubarer Größe und so kann man sich die Insel sehr gut mit dem Rad oder zu Fuß erschließen. Ob eher bergige Regionen, Wälder oder freies Terrain – Bølshavn 9 ist eine guter Ausgangspunkt für entsprechende Ausflüge.

Bølshavn liegt an der Route des Bornholm Küstenwanderwegs, einer der anerkannt schönsten Trekkingrouten Dänemarks, die über die alten Rettungswege an der Ostsee führt. Zugleich liegt der Ort am Cykelvej 10, der zu den bekannten nationalen Radwegen des Landes gehört. Fahrräder können im nahen Svaneke gemietet werden.

Auch die Anfahrt zu ausgewählten kleineren Touren auf Bornholm ist nicht weit. Unter vielen Möglichkeiten bieten sich zwei der schönsten Waldgebiete Dänemarks an: Almindingen und das Gebiet der Paradisbakkerne. Wer sich lieber an der felsigen Küste aufhält, wird die Wege zwischen Allinge, Gudhjem und Svaneke bevorzugen. Apropos: Der wunderschöne Weg am Meer zwischen dem kleinen Hafen von Listed und Svaneke – ein Traum!

Golfer profitieren auf Bornholm von der Kombination aus gut ausgestatteten Golfclubs und gutem Wetter. Die Golfplätze, teilweise in landschaftlich sehr reizvollem felsigen Terrain, sind von Bølshavn aus gleichermaßen gut zu erreichen.