Apartment Sølyst

 

 

Über 130 m² großes Apartment im Erdgeschoss des Hotelgebäudes. Großes , luxuriös eingerichtetes Wohn-Esszimmer mit herrlichem Blick auf Garten und See, zwei Schlafzimmer mit Doppelbetten, zwei Duschbäder/WC, eigener Wirtschaftsraum mit Waschmaschine und Wäschetrockner, große Wohn-Ess-Küche  mit Herdplatte und Backofen, Mikrowelle, Geschirrspüler, Essplatz. Sonnenterrasse nach Süden mit direktem Zugang zu Garten und Meer.

Lichtdurchflutet ist dieses großzügige Apartment. Ein breites Panoramafenster schaut über den Rasen des Obstgartens nach Osten direkt auf die Ostsee. Drei weitere Fenster und die Terrassentür öffnen sich nach Südosten zum Garten mit dem über hundert Jahre alten Maulbeerbaum und der Vogelplastik des Bornholmer Künstlers Anders Nyborg. Möbliert ist dieses Zimmer mit seinem L-förmigen Grundriss mit bequemen Polstermöbeln in der Fernsehecke (B&O Flachbildschirm), einem sehr repräsentativen Esstisch mit azurblauer Granitplatte und passenden Korbstühlen. In der „Computer-Ecke“ steht ein dänischer Designer-Schreibtisch vor einem Bücherregal. Den alten Eichendielenboden haben wir erhalten und mit Orient- und chinesischen Teppichen veredelt. Wer es mag, kann bei Kühle die Ölzentralheizung zudrehen und den gemütlichen Bullerofen anheizen.

Die beiden Nebenzimmer sind die Schlafräume mit breitem Doppelbett bzw. einem Auszugbett. Beide sind in schlichtem skandinavischen Weiß gehalten. Der Clou beim „Elternschlafzimmer“ ist ein 100 Jahre altes restauriertes, weiß lackiertes Oberfenster aus einem Hausportal von Christianshavn in Kopenhagen, das das Zimmer zum Wohn-Ess-Zimmer nebenan begrenzt. Da wacht man im Sommer morgens auf, weil die Sonne die Nase kitzelt.

Zwei Badezimmer mit Duschkabinen und WC sowie ein Hauswirtschaftsraum (dänisch: bryggers) komplettieren den Wohn-Schlaf-Bereich.

In der  Vorbereitung und Planung ist der Einbau einer offenen Einbauküche mit Herdplatte, Backofen, Mikrowelle, Geschirrspüler, Kühlschrank mit Eisfach, gleich neben dem Eingang. Die alte Profiküche auf dem Grundriss gehört nicht mehr zur Wohnung und wird umgewandelt.

Vor der Eingangstür lädt eine kleine Terrasse mit Korbmöbeln im Hof zum Kaffee in der Nachmittags- oder zum Aperitif in der Abendsonne.

Durch die Doppelfügeltür des Wohnzimmers gelangt man auf die große Südterrasse, die in die saftige Rasenfläche übergeht. Der große Garten hinter und neben dem Gebäudekomplex steht Ihnen offen. Er umfasst runde 5.500 m². Lediglich der separate Teil des Nachbarhauses „Lille huset“ ist reserviert für die Nutzer dieses Ferienhauses. Eine große Rasenfläche fällt unterhalb der Gebäude sanft ab zum Meer. Alte Apfelbäume tragen reichlich Früchte, Johannisbeer- und Stachelbeerbüsche und große Brombeerhecken laden zur Ernte ein.

In einer Gartenecke nahe dem Meer freuen wir uns über unseren Brunnen, der im heißen Sommer gutes Sprengwasser liefert.

Hinter der efeubewachsenen Felssteinmauer beginnt der öffentliche Strand, den aber kein Weg kreuzt und der nahezu ausschließlich von den Bewohnern des Hotelkomplexes genutzt wird. Schilf, Efeu, Holunder sind der Bewuchs, daneben laden die großen runden Steine zu Balanceakten, ein wenig Sand für die Kinderbuddelei ist da, und schließlich plätschert ein munteres Bächlein über die Kiesel ins Meer, das nach Regenfällen und der Schneeschmelze gewaltig anschwellen kann. Zum Schwimmen geht es über einen kurzen Strandweg zum Hafen von Bølshavn. Da gibt es eine Badeleiter, und Sie tauchen ein ins erfrischende Ostseebad.

Der obere Teil des Gartens neben den Gebäuden ist ebenerdig und wird beherrscht von einem über hundert Jahre alten Maulbeerbaum, der im August vor Früchten fast bricht. Doch Vorsicht: die Beeren färben heftig ab, schmecken aber vorzüglich herb-süß. In der Ecke zur Terrasse steht einer unserer Feigenbäume. Fast glaubt man es nicht: hoch oben im Norden reifen sie tatsächlich und schmecken zuckersüß.

 

 

 

 

http://http://

 

Bewertungen lesen oder schreiben.